ROCK THE CASBAH

Rock&Roll is not dead ! Et c’est véritablement de cet état d’esprit que se revendique The Syndicate Bar à Dudelange. Entre comptoir élimé et larges références au bon vieux son « de papa », il plane ici comme un air de nostalgie, un clin d’œil affirmé à une époque révolue où les guitares de Jimmy Page et les riffs crasseux de ZZ Top rythmaient les folles soirées. Entre bars branchés et autres « fancy places », il est bon de retrouver un peu de cette franche simplicité.

From Dusk till Dawn

Pousser les portes du Syndicate Bar, c’est renouer avec la tradition du bistrot de quartier. Un lieu où il fait bon se donner rendez-vous entre amis, « from dusk till dawn », pour refaire le monde sur fond de classic rock. Ici, pas de chichi… le cadre respecte rigoureusement les critères du genre, faisant du Syndicate une référence : lumière tamisée, long comptoir et multiples allusions aux gloires de la musique rock. « Nous avons voulu créer un lieu avec une identité propre où nos clients se retrouvent pour bavarder, s’amuser et s’imprégner d’un style musical bien trop délaissé de nos jours… » nous explique Dan Sinner, propriétaire des lieux.

On dirait vraiment le Sud

Qui fréquente The Syndicate Bar connaît forcément l’inénarrable Assia. Fièrement postée derrière le comptoir, la gérante des lieux est avant tout le pilier de l’établissement. L’accent chantant, elle nous explique sa passion pour Dudelange, ses habitants et son métier qu’elle ne quitterait pour rien au monde : « Ici tout le monde se connaît ! Dudelange a les qualités d’une ville et d’un village réunis. Ca bouge pas mal, ça se modernise et les habitants continuent de se saluer! ».

Véritable lieu de vie et d’échange, ce bistrot du bout de l’avenue G.-D. Charlotte à a tout pour réveiller le rockeur qui sommeille en vous. Longue vie au Syndicate Bar !

The good tip : Assia nous promet la mise en place très prochaine d’une formule brunch. A suivre….

ROCK THE CASBAH

Rock&Roll is not dead – das trifft haargenau auf die Syndicate Bar in Düdelingen zu. Zwischen abgewetzen Tresen und guter alter Musik weht ein Hauch von Nostalgie, eine Erinnerung an die Zeiten des Rockn‘rolls, als die Gitarre von Jimmy Page und die fetzigen Riffs von ZZ Top die Hintergrundklänge lieferten für wilde Nächte. Inmitten von Trend-Bars und weiteren „Fancy Places“ tut es gut, noch diese authentische Geradlinigkeit zu finden.

From Dusk till Dawn

Durch die Türen der Syndicate Bar zu treten, bedeutet, an die Tradition der Dorfkneipe
anzuknüpfen. Ein Ort, wo man sich gut mit Freunden treffen kann, „from dusk till dawn“, um inmitten von Classic Rock die Welt zu verbessern. Hier gibt es kein Gehabe… Die Einrichtung respektiert streng den Stil einer derartigen Musikkneipe, weshalb die Syndicate Bar als Referenz in diesem Bereich gelten kann: gedämpftes Licht, eine lange Theke und viele visuelle Anspielungen auf die Stars der Rockmusik. „Wir wollten einen Ort mit einer eigenen Identität schaffen, wo unsere Gäste sich unterhalten und sich amüsieren können, stets begleitet von einer Art von Musik, die heute leider aus der Mode gekommen ist…“, erklärt uns Dan Sinner, der Besitzer dieser Bar.

Man fühlt sich wie im Süden

Wer zu den Gästen von The Syndicate Bar zählt, kennt unweigerlich die unbeschreibliche Assia. Auf ihrem Stammplatz hinter der Theke sitzend, ist die Leiterin des Etablissements dessen wichtigste Stütze. Mit ihrem melodiösen Akzent erzählt sie uns von ihrer Begeisterung für Düdelingen, dessen Bewohner und für ihren Beruf, den sie mit keinem anderen tauschen möchte: „Hier kennen sich glücklicherweise noch alle! Düdelingen besitzt gleichzeitig alle Vorzüge einer Stadt und eines Dorfes. Außerdem ist hier viel los, mit zahlreichen Neuerungen, und die Leute grüßen sich immer noch auf der Straße!“

Diese Kneipe am Anfang der Avenue G.-D. Charlotte ist eine lebendige Stätte des Austausches und weckt in jedem das Gefühl, ein Rockfan zu sein. Lang lebe die Syndicate Bar!

Noch ein spezieller Tipp: Assia hat uns versprochen, dass es sehr bald in der Bar ein Brunch-Angebot geben wird. Das sollte man sich nicht entgehen lassen…